10/24/2007

chromatics



weiter unten schon erwähnt offerieren die ebenfalls aus portland stammenden chromatics einen ihrer songs des nicht nur bei pitchfork hoch eintrudelnden albums night drive. als dauergast auf gorilla vs. bear, missingtoof & co macht sich dieser narkotische discosound schon eine weile einen namen. nicht ganz unschuldig, die an little britains 'look into my eyes...' erinnernde stimme von ruth radelet.


chromatics - i want your love


das von adam miller, johnny jewel und eben sängerin ruth radelet geschaffene album pendelt irgendwo zwischen phlegmatisch verschlepptem no-wave und morodierenden beats, die stimmungsmäßig sehr stark von traurigen synthies unterstützt werden. nur das beste für den deutschen herbst.

download durch titelklicken, mehr songs findet ihr auf dem myspace der gruppe bzw. hier, informationen zum erwerb von night drive hier. das auch schon einen wochenrückblick zierende video zu in the city gibt es hier.


1 comment:

  1. Wow now. Chromatics "in the City" haut mich um.

    ReplyDelete